Centrum für Fundamentale Physik
Neubau Experimentierhalle 1 mit Technikum
Betonage der Decke startet- 130 LKWs auf etwa 14 Stunden verteilt

Centrum für Fundamentale PhysikNeubau Experimentierhalle 1 mit Technikum Betonage der Decke startet- 130 LKWs auf etwa 14 Stunden verteilt

Zur Errichtung des Gebäudes Neubau Experimentierhalle 1 mit Technikum ist eine Strahlenschutzwirkung zu erreichen. Ein detailliertes Betonierkonzept dient als Planungsgrundlage. Es bestehen hohe Anforderungen an die Überwachung und Dokumentation der einzelnen Abläufe. Die 2,50 dicke Decke muss in einem Stück betoniert werden. Die Arbeiten beginnen um 4 Uhr morgens. Alle erforderlichen Geräte werden redundant vorgehalten, einschl. ein Ersatzbetonwerk, damit die Arbeiten ohne Unterbrechung durchgeführt werden können.
Bei den Ortbetonarbeiten wird mit einer Betonpumpe gearbeitet, unterstützt durch Kran und Kübel/Trog. Nur so erreicht der Beton auch die Stellen, an denen es Durchführungen gibt. In dieser Decke müssen sie meist als ‚Schikanen‘, also mit nicht direkter Wegeführung, ausgeführt werden. Es sind lange Aushärtungszeiten [28 + 28 Tage] zu berücksichtigen.