DGI-Exkursion nach Braunschweig

Bei sonnigstem Wetter ging es zur Baustelle des Fraunhofer-Instituts für Holzforschung [WKI]

DGI-Exkursion nach Braunschweig

Auf dem Gelände der TU Braunschweig entsteht derzeit das Zentrum für leichte und umweltgerechte Bauten [ZELUBA] des Wilhem-Klauditz-Instituts. Der dreiteilige Neubau wird geplant und gebaut von der ARGE ZELUBA, bestehend aus den Büros DGI Bauwerk und schneider+schumacher. Über die Baustelle führten die projektleitenden Architekten  Mathias Handorf [DGI] und Malte Kittelmann [s+s]. Der Forschungsbau zeichnet sich durch eine modulare hybride Bauweise mit großformatigen Holzbau-Fertigelementen, passend zum Nutzungscharakter, aus.

Nach einem gemeinsamen Mittagessen in der Mensa II der TU Braunschweig ging es in kleinen Gruppen weiter zu verschiedenen Orten in der Stadt. Besucht wurden der TU-Campus mit dem Pavillon des Fachbereiches Architektur, die sanierte Gemäldegalerie des Herzog Anton Ullrich-Museums, das ehemalige Residenzschloss Braunschweig sowie eine Ausstellung zu den Bauten der Moderne im Braunschweigischen Landemuseum. Der ehemalige Baustadtrat Wolfgang Zwafelink führte durch das Bundesmodellprojekt St. Leonhards Garten. Bei all dem blieb Zeit für Gesprächs- und Erfrischungspausen mit Eis und Getränken auf einer der zahlreichen Grünflächen entlang der Oker.

Weitere Informationen zum Projekt ZELUBA