Nächstes Etappenziel auf FAIR-Baustelle erreicht

Nächstes Etappenziel auf FAIR-Baustelle erreicht

Beim künftigen Beschleunigerzentrum FAIR [Facility for Antiproton Ion Research] in Darmstadt ist ein weiteres Etappenziel erreicht: Der Ringschluss der Tunnelanlage ist erfolgt. Die Betonage der letzten Tunneldecke gegossen. Die Rohbauarbeiten des unterirdischen 1.100 Meter umfassenden Ringbeschleunigers SIS 100 sind abgeschlossen.
Der Ringtunnel besteht aus zwei Tunnelbereichen, im äußeren Bereich wird der Teilchenbeschleuniger installiert, parallel dazu verlaufen die technischen Versorgungseinrichtungen. Die einzelnen Teilsegmente sind jeweils rund 25 Meter lang und liegen in einer Tiefe von 18 Metern. Auf die Fertigstellung der tragenden Teile wie Bodenplatten, Wände und Deckenkonstruktion erfolgt nun die Montage der technischen Gebäudeausrüstung.
Die Planung und Realisierung des Bauprojekts übernimmt die Arbeitsgemeinschaft ion42, bestehend aus den Architekturbüros DGI Bauwerk und schneider+schumacher.

NEUES VON DER BAUSTELLE

WEBSITE ion42

Foto ©Kirsten Bucher