GSI HELMHOLTZZENTRUM FÜR SCHWERIONENFORSCHUNG, DARMSTADT,
NEUBAU TESTINGHALLE

In der Testinghalle wurden Teststände mit Einbaukomponenten für Hochfrequenz, Kicker [Injektion-Extraktion] und Ultrahochvakuum zusammengeschlossen. Außerdem sind in dem Gebäude modernste Hochtechnologie-Labors für die Entwicklung und den Bau von Detektoren eingerichtet. In Reinräumen werden für FAIR verschiedene hochempfindliche Detektortypen und neuartige Mikro-Chips entwickelt und erprobt.
Eine besondere Herausforderung für die Planung und Ausführung bestand darin, in einem Gebäude die sehr unterschiedlichen Anforderungen an Schwingung, Schallschutz und elektromagnetischer Verträglichkeit in den unterschiedlichen Nutzungsbereichen zu vereinen.
Das Detektorlabor mit der Testinghalle hat einen rechteckigen Grundriss mit den Außenmaßen 75 m x 36 m bei ca. 12 m bzw. 14 m Gesamthöhe. Die Reinräume wurden mittels einer Haus-in-Haus-Konstruktion realisiert. Die zur gebäudetechnischen Versorgung der gesamten Baumaßnahme notwendigen Räume befinden sich in der Halle auf der Nordseite der Brandwand mit mehrgeschossigen Technikebenen. Die Anbindung der Technikräume an die Zentralen erfolgt über Medienbrücken.

Dgi Leistungen

LPH 1-9 HOAI

Zeitraum

2007 - 2011