• Dummy
  • Müritzeum
  • Müritzeum
  • Müritzeum

MÜRITZEUM, AUSSTELLUNGSGEBÄUDE FÜR NATURKUNDE, WAREN/MÜRITZ

Anfang 2004 gewann das schwedische Büro Wingårdh Arkitektkontor den internationalen Architektenwettbewerb für das Naturerlebniszentrum Müritzeum der Stadt Waren/Müritz. Nahezu unverändert konnte der Entwurf von DGI Bauwerk realisiert und im August 2007 fertig gestellt werden. Das Ausstellungsgebäude für Naturkunde liegt prominent am Südufer des Herrensees an der Müritz. Die direkte Lage am bzw. im Wasser und die markante konische Gestalt des Baukörpers, der Einsatz besonderer Materialien und die zügige Bauausführung zählen zu den besonderen Herausforderungen.
In Zusammenarbeit mit der Innovationswerkstatt Holz der FH Eberswalde wird in Anlehnung an historische Vorbilder eine Oberflächenkonservierung für die eingesetzte Holzfassade entwickelt. Die schwarze, teilweise silbrig-changierende Oberfläche erhält ihre Patina durch die Behandlung mit Feuer. Die sogenannte Verkohlung wird in zahlreichen Experimenten optimiert, und eine Fertigung mit technisch angepassten Maschinen erreicht. 20.000 laufende Meter Holzbohlen sind mit Hilfe dieser Technik gefertigt und in der Fassade verbaut.

Dgi Leistungen

LPH 1-9 HOAI, Generalplanung

Zeitraum

2004 - 2007

Entwurf

Wingardh Architektkontor [S]