BÖTZOW-BRAUEREI, BERLIN

Wenige Gehminuten vom zentralen Berliner Alexanderplatz entfernt liegt das ca. 24.000 m² umfassende Areal der ehemaligen Bötzow-Brauerei, die 1864 erbaut wurde und unter Denkmalschutz steht.
Nach schweren Zerstörungen im Zweiten Weltkrieg wurden die Gebäude nicht wieder aufgebaut. Die Masterplanung von David Chipperfield Architects orientiert sich an der früheren Struktur und Gestaltung des Brauereigeländes mit großen Freiflächen und sieht eine Umnutzung der Gebäude vor. Im neuen Biergarten werden1500 Besucher Platz finden. Der Bestand wird durch Neubauten ergänzt, die gemeinsam eine zentrale Platzsituation schaffen. Die Klinkerfassade im Industriestil des vorherigen Jahrhunderts wird durch moderne Architektur komplementiert.
An der Prenzlauer Allee werden drei Häuser neu gebaut. Ergänzt wird das Ensemble durch ein öffentliches Schwimmbad und ein Kunsthaus. Die Otto Bock Health Care [Haus 1-4] wird ihren Forschungs- und Entwicklungsbereich in den historischen Brauereigebäuden ansiedeln. In den Gebäuden in der Saarbrücker Straße entsteht ein Boutique-Hotel mit Reha-Lofts für Patienten. Die Kellergewölbe werden ein Ort für Manufakturen, Design und Kunst. In einer Tiefgarage finden 200 Autos Platz.

Die Laborgh Investment GmbH beauftragte DGI Bauwerk für die Ausführung der Bestandsgebäude Haus 1 bis 4 mit den Leistungsphasen 6-9 HOAI. Die Herausforderungen bestehen in der umfassenden Sanierung der unter Denkmalschutz stehenden Gebäude, die einer neuen Nutzung zugeführt werden. Eine Bauabwicklung mit stringentem Kosten- und Terminmanagement ist erforderlich, um die anspruchsvolle Gestaltung mit konstruktiven, brandschutztechnischen und weiteren technischen Anforderungen in Einklang zu bringen.

Dgi Leistungen

LPH 6-9 HOAI

Zeitraum

2013-2019

Entwurf

David Chipperfield Architects