Patientenzimmer mit mehr Komfort
Richtfest – Erweiterung Jüdisches Krankenhaus

Patientenzimmer mit mehr Komfort Richtfest - Erweiterung Jüdisches Krankenhaus

Das Bestandsgebäude Haus B des Jüdischen Krankenhauses in Berlin wird um zwei dreigeschossige Anbauten erweitert.
Auf dem Richtfest brachte die Kaufmännische Direktorin, Brit Ismer, in Ihrer Rede die Projektidee auf den Punkt: Neue Patientenzimmer mit mehr Komfort, kürzere Wege für die Ärzt*innen und Pflegekräfte.
Unter den zahlreichen Gästen konnte Staatssekretär Martin Matz begrüßt werden, der die neu entstehenden Räumlichkeiten vorab besichtigte.
Die Realisierung erfolgt bei laufendem Krankenhausbetrieb und erfordert Eingriffe in die bestehende Bausubstanz. Die Arge JKB B GbR baumgarten simon architekten und DGI Bauwerk erhielt 2018 den Zuschlag in einem VgV-Verfahren und ist mit den Leistungsphasen 5-9 beauftragt.